Weltgebetstag feiern am 5. März

Am ersten Freitag im März findet seit vielen Jahren der Weltgebetstag statt. Ein Gebet, das 2021 von Frauen aus Vanuatu vorbereitet wurde, geht um die Welt, wird auf allen Kontinenten von Frauen und Männern gebetet. Im Fokus stehen dieses Jahr das Südseeparadies Vanuatu - blaues Meer, exotische Fische und Korallen, Traumstrände, tropischer Regenwald und glückliche Menscheneinerseits, und starke Gefährdungen durch Naturgewalten und den Folgen des Klimawandels andererseits. Zwischen all diesen wiedersprüchlichen Bedingungen fragen die Frauen des Weltgebetstags aus Vanuatu "Worauf bauen wir? Was trägt unser Leben, wenn alles ins Wanken gerät?" und laden die Mitfeiernden mit dem weltumspannenden Gebet dazu ein, Althergebrachtes zu überdenken, sich neu zu vergewissern und mit Gottvertrauen zu handeln.

Präsent in den Kirchen und aus der Tüte daheim, so wird am 5. März in der Evangelischen Gesamtkirchengemeinde gefeiet. Auch wenn der gesellige Ausklang, der in vielen Gemeinden Tradition ist, in diesem Jahr nicht sein kann, ist es auf ganz unterschiedliche Weise möglich sich in das weltumspannende Gebet einzureihen und miteinander verbunden zu sein.

In der Reutlinger Kernstadt finden Präsenzgottesdienste statt um 16 Uhr in der katholischen St. Wolfgang-Kirche und um 19 Uhr in der katholischen St. Peter und Paul-Kirche. Ebenfalls um 19 Uhr wird in der Betzinger Maurituskirche gefeiert.

Von 14 bis 18 Uhr kann im Foyer der Kreuzkirche eine kleine Tüte abgeholt werde, mit der der Weltgebetstag zuhause gefeiert werden kann.

Weitere Gottesdienste in und um Reutlingen finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.