Für alle RPA's gilt: Anmeldung für alle Lehrkräfte bis 8 Tage vor der jeweiligen Veranstaltung

(staatliche Lehrkräfte bitte über die Schulleitung) an unser Büro in Reutlingen:

Büro Evangelischer Schuldekan, Lederstr. 81, 72764 Reutlingen, Fon: 07121/312450

Fax: 07121/312459; Mail: schuldekan.reutlingen@elk-wue.de

 

 

 

RPA am 20.1.2020, 14.30 - 17.00 Uhr im Matthäus-Alber-Haus, Lederstr. 81, 71254 Reutlingen



Viele nennen sich „Evangelische Freikirche“ und sind so leicht verwechselbar mit den klassischen Freikirchen.  Was unterscheidet  eine klassische Freikirche von einer klassischen „Sekte“ bzw. Sondergemeinschaft? Wie sind da die neuen Gemeindebildungen, meist pfingstlich-charismatisch oder evangelikal- fundamentalistisch geprägt, einzuordnen?  Wohin gehen neuere Entwicklungen?
Wie gehen wir mit Schülern und Schülerinnen um, die radikale theologische Lehren vertreten? Und:  Gibt es praktisches Material für den Religionsunterricht?
Um diese und andere Fragen miteinander zu bedenken, haben wir Pfarrerin Annette Kick für einen Nachmittag gewonnen. Sie ist Leiterin der Arbeitsstelle für Weltanschauungsfragen der Württembergischen Landeskirche und seit vielen Jahren Kennerin der verschiedenen Szenen als auch theologisch fundierte Gesprächs-und Diskussionspartnerin.
Zur Info: https://www.weltanschauung.elk-wue.de/ueber-uns/


RPA am 9.3.2020, 14.30 - 17.00 Uhr im Matthäus-Alber-Haus, Lederstr. 81, 72764 Reutlingen



„Konfrontative Pädagogik: Umgang mit verhaltensauffälligen Schülern. Regeln einfordern, Grenzen setzen – aber wie?“
Die AKADEMIE EiGEN SiNN ist eine Abteilung der Kinder- und Jugendwerkstatt EiGEN SiNN GmbH. Diese ist eine ambulante Jugendhilfeeinrichtung in freier Trägerschaft mit Sitz in Lossburg.
In dieser Fortbildung werden verschiedene, bereits jahrelang in der Praxis erprobte und bewährte Methoden und Konzepte vorgestellt. Diese werden zu einem ganzheitlichen ressourcenorientierten konfrontativen Ansatz  zusammengefasst, welcher sofort in Ihrer Praxis umgesetzt und angewandt werden kann. Die  „klassische“ konfrontative Pädagogik wurde in den letzten Jahren weiterentwickelt und arbeitet schon längere Zeit stark ressourcenorientiert und nicht mehr nur defizitorientiert, was sich bewährt hat und den PädagogInnen einen ganz anderen Zugang zu Kinder und Jugendlichen ermöglicht.
Folgende Module werden in dieser Fortbildung angesprochen:
•    Umgang mit benachteiligten, auffälligen und unmotivierten SchülerInnen
•    Grundlagen der ressourcenorientierten konfrontativen Pädagogik (ROKT®)
•    Die Kunst, Regeln einzufordern, Konsequenzen auszusprechen und durchzusetzen, ohne die   Wertschätzung zu verlieren und ohne gleich Sanktionen auszusprechen
•    Situation des Fachlehrers beleuchten: Möglichkeiten und Grenzen
•    Fallbesprechungen
Die Inhalte unserer Veranstaltung sind auf Lehrerinnen und Lehrer der Grundschule und der Sekundarstufe I ausgelegt. Herzliche Einladung – es lohnt sich.

RPA am 6.5.2020, 14.30 - 17.00 Uhr im Haus der Kirche "Villa Metz", Hechinger Str. 13, 72072 Tübingen



„Umgang mit Tod und Trauer – Wenn Kinder und Leherer dem Tod begegnen.“
An diesem Nachmittag steht die persönliche Auseinandersetzung mit dem Tod und den Reaktionen auf den Tod im Vordergrund.  Folgende Fragen sollen allein und miteinander bedacht werden:
      Welche Relevanz haben Sterben, Tod und Trauer in meinem eigenen Leben?
      Wie prägen mich meine eigenen Erfahrungen von Sterben, Tod und Trauer und wie kann ich diese auf den Lebensbereich Schule übertragen?
Welche Wege kann die Trauer nehmen? Wie kann man Trauerreaktionen von Erwachsenen wahrnehmen und als solche erkennen? Wie kann Trauer ins Leben integriert werden?

RPA am 24.6.2020, nachmittags. Synagoge Ulm, Weinhof, 89073 Ulm,

Nähere Infos nach der Anmeldung. Geplant sind Fahrgemeinschaften ab Reutlingen

Die Synagoge in Ulm

Bei unserem Besuch der Ulmer Synagoge erhalten wir eine Führung und werden in den synagogalen Gottesdienst eingeführt. Interessant sind auch die Geschichte der Ulmer jüdischen Gemeinde und ihre derzeitige Prägung. Herzliche Einladung zu diesem informativen und bereichernden Nachmittag.   

Die Fahrten zwischen Reutlingen und Ulm werden wir in Fahrgemeinschaften mit privaten PKW's druchführen. Abfahrt ist um 13.30 Uhr am Matthäus-Alber-Haus in Reutlingen.