Brenzmedaille für Dr. Martin Plümicke

30 Jahre kirchliches Ehrenamt:
Ehrung durch die Evang. Landeskirche

Der wiedergewählte Landessynodale und Kirchengemeinderat der Neuen Marienkirchengemeinde Dr. Martin Plümicke, Professor für Informatik an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg, ist seit 30 Jahren ununterbrochen ehrenamtlich als Kirchengemeinderat tätig. Aus diesem Anlass wurde ihm von Landesbischof Dr. h. c. Frank O. July die bronzene Brenz-Medaille der Evangelischen Landeskirche in Württemberg verliehen, die von Pfarrer Sven Gallas im Rahmen eines Gottesdienstes in der Marienkirche überreicht wurde.

Dr. Martin Plümicke war seit 1990 Kirchengemeinderat der Leonhardskirchengemeinde, später dann auch Vorsitzender des Kirchengemeinderats der Leonhardskirchengemeinde, gestaltete die Fusion der Leonhardskirchengemeinde und der Marienkirchengemeinde zur „Neuen Marienkirchengemeinde“ mit und war von 2002 bis 2008 Vorsitzender der Evang. Gesamtkirchengemeinde Reutlingen. Als Gründungsvorsitzender leitete er von 1995 bis 2002 das Evang. Stadtjugendwerk (esjw) Reutlingen.

Seit 12 Jahren ist Dr. Martin Plümicke zudem Mitglied der Württembergischen Landessynode, in die er nun für die nächsten 6 Jahre wiedergewählt wurde.

Autor: Sven Gallas, Foto - links: Pfarrer Sven Gallas, rechts: Dr. Martin Plümicke