22.03.20

Earth Hour - Licht aus für den Klimaschutz!

Am 28. März 2020 findet erneut die vom WWF (World Wide Fund For Nature) ins Leben gerufene „Earth Hour“ statt. In der sogenannten „Stunde der Erde“ schalten um Punkt 20:30 Uhr Ortszeit Millionen Menschen rund um den Globus für eine Stunde das Licht aus. Auch Reutlingen beteiligt sich an der inzwischen weltweit größten globalen Klima- und Umweltschutzaktion, indem die Beleuchtung prominenter städtischer Wahrzeichen ausschaltet wird. Auch die Marienkirche und die Nikolaikirche sind dabei.

Die Stadt Reutlingen und die evangelische Gesamtkirchengemeinde Reutlingen setzen gemeinsam ein Zeichen für den Umwelt- und Klimaschutz und schalten während der diesjährigen Earth Hour die Fassadenbeleuchtung folgender Gebäude aus:
- Gartentor
- Tübinger Tor
- Heimatmuseum
- Kunstmuseum Spendhaus
- Naturkundemuseum
- Marienkirche
- Nikolaikirche
- Spitalhof
- Stadthalle

Diese symbolische zielt darauf ab, Verbraucherinnen und Verbraucher auf das wichtige Thema der Stromeinsparung aufmerksam zu machen, da die Reduzierung des Stromverbrauchs notwendig ist, um die gesetzten Klimaschutzziele zu erreichen.

Alle Bürgerinnen und Bürger sind aufgerufen, sich an der Aktion zu beteiligen und gemeinsam ein Zeichen für den Umwelt- und Klimaschutz zu setzen.

Und wer über die Earth Hour hinaus etwas zum Umwelt- und Klimaschutz beitragen möchte,
kann sich beispielsweise mit einem eigenen Energiesparprojekt noch bis zum 30. April 2020
für den von der Stadt Reutlingen und der FairEnergie GmbH ausgeschriebenen Förderpreis für
Umwelt-, Natur- und Klimaschutz bewerben.

Weitere Informationen werden vom WWF auf folgender Seite bereitgestellt:
https://www.wwf.de/earthhour/

 

(Pressemitteilung Stadt Reutlingen)