14.09.20

Mahnwache für Moria

Reutlingen. Etwa 200 Menschen waren am gestrigen Sonntag auf den Reutlinger Weibermarkt gekommen zur Mahnwache für Moria. In der Nacht vom 8. auf den 9. September war in dem griechischen Flüchtlingslager ein Großbrand ausgebrochen, das fast 13.000 Menschen obdachlos machte. Das Reutlinger Asylparramt hatte daraufhin zusammen mit dem Arbeitskreis Flüchtlinge Reutlingen und der Seebrücke Reutlingen zur Mahnwache eingeladen - für die Menschen in Moria und als Zeichen der Solidarität mit Geflüchteten und denjenigen, die sich engagieren. (dr)

Der Reutlinger Generalanzeiger (GEA) berichtete am 14. September über die Mahnwache.