14.07.20

Ingrid Schaar erhält Brenzmedaille

Eningen. Das kam wohl noch nicht so häufig vor: Eine Übergabe der Brenzmedaille im Grünen. In Eningen konnte man das am vergangenen Sonntag erleben. Ingrid Schaar wurde im Rahmen des Gottesdienstes am Türmle für ihr langjähriges kirchliches Engagement geehrt und mit der Brenzmedaille der Evangelischen Landeskirche in Württemberg ausgezeichnet. Pfarrer Johannes Eißler überreichte die bronzene Medaille sowie die Urkunde von Landesbischof Frank O. July und bedankte sich bei der Vorsitzenden des Eninger Kirchengemeinderats für alles Mitdenken, Mitgestalten und Mitverantworten in über 30 Jahren.
Seit 1989 ist die gebürtige Stuttgarterin in Eningen im Kirchengemeinderat, dem Leitungsgremium der Gemeinde, aktiv. Auch auf Ebene des Kirchenbezirks bringt sie sich seit vielen Jahren ein, als Synodale, in Pfarrstellenbesetzungsgremien und Prüfungskommissionen. Neben der Gremienarbeit und der Öffentlichkeitsarbeit - Ingrid Schaar ist Mitglied im Redaktionsteam des örtlichen Gemeindebriefs - schlägt ihr Herz besonders für die Arbeit mit Kindern, sei es im Kindergottesdienst und in anderen Projekten, die sie über die Jahre für Kinder und Familien mitinitiierte.
Ingrid Schaar freute sich sichtlich über die Auszeichnung - und ist hoch motiviert, sich auch weiterhin einzubringen. Im Dezember 2019 wurde sie für weitere sechs Jahre in den Kirchengemeinderat gewählt und sagt: „Ich möchte erneut daran mitwirken, dass unsere Kirchengemeinde sich den gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit stellt. Das bedeutet für mich auf den Grundlagen unseren protestantischen Erbes Neues zu wagen ohne Bewährtes außer Acht zu lassen, so dass unsere Gemeinde ein einladender Ort für Menschen in den verschiedensten Lebenssituationen sein kann.“ (dr)