12.04.21

E-Bikes für die Reutlinger Diakoniestation

Reutlingen. Die Diakoniestation Reutlingen hat ihren Fuhrpark (18 Autos) um drei E-Bikes erweitert. Die Fahrzeuge werden in verschiedenen Bereichen im Rahmen der Pflege, Betreuung und hauswirtschaftlichen Versorgung eingesetzt. Die Anschaffung der E-Bikes ist ein erster Schritt, in Zukunft klimafreundlich unterwegs zu sein. Im Laufe des Jahres sollen sechs der derzeitigen Autos durch Elektroautos ausgetauscht werden.

Dank einer großzügigen finanziellen Unterstützung des Fahrradhändlers vor Ort in Betzingen, „Fahrrad Sauer“, können die Mitarbeitenden nun ohne Parkplatzprobleme zu haben, einen kleinen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Inhaber Markus Winter sichert bei der Übergabe auch seine weitere Unterstützung bei der Wartung der Fahrräder zu und bietet eine Einweisung für Mitarbeitende, die noch nie mit einem E-Bike gefahren sind, an. Damit die Mitarbeitenden auch sicher im Straßenverkehr unterwegs sind, hat Alpina der Diakoniestation kostenlos Helme „Made in Germany“ zur Verfügung gestellt.

Geschäftsführerin Rebekka Widmayer freut sich, dass mit der Anschaffung nicht nur klimapolitische Ziele verfolgt, sondern auch gesundheitliche und wirtschaftliche Aspekte in den Blick genommen werden.

Text: Pressemeldnung Diakoniestation Reutlingen