08.09.20

Friedensgebete der Religionen

Reutlingen. Der Gesprächs Religionen in Reutlingen lädt ab Montag, 14. September am Baum der Religionen bei der Reutlinger Stadthalle wieder zu wöchentlichen Friedensgebeten ein. Die Verantwortlichen haben vereinbart, in diesem Jahr zu einem früheren Zeitpunkt zwischen dem Ende der Sommerferien dem Beginn der Herbstferien zu den Friedensgebeten einzuladen.

Innerhalb sechs Wochen finden die Zusammenkünfte bis 19. Oktober um 18.30 Uhr statt. In der dritten Woche der Friedensgebete wird wegen eines hohen jüdischen Feiertags anstatt am Montag für den Dienstag, 29. September eingeladen.

Nacheinander beten Juden, Christen, Muslime und Baha´i in ihrer Tradition mit einer Übersetzung ins Deutsche. Das Friedensgebet der Religionen ist ein Zeichen dafür, dass die Vertreter verschiedener Religionen in Reutlingen gemeinsam für den Frieden beten können und auch für ihn einstehen wollen.

Zum Gesprächskreis Religionen gehören die christliche Kirchen in Reutlingen, drei Moscheevereine in Reutlingen, die Israelitische Religionsgemeinschaft Württemberg mit ihrer Zweigstelle RT/TÜ und die Baha´í-Gemeinde Reutlingen.

Informationen gibt es bei der Evangelischen Bildung, www.evang-bildung-reutlingen.de. (fl)