07.10.20

Vom Abbruch zum Aufbruch

Reutlingen. Über ein halbes Jahrhundert besteht sie schon, die Gemeindebücherei der Neuen Marienkirchengemeinde Reutlingen. In den letzten Jahren hatte sie ihre Pforten in den Räumen der Freien Evangelischen Schule geöffnet. Da die Schule diese Räume nun für Eigenbedarf benötigt, stellte sich die Frage nach dem Wohin. Wohin mit all den Büchern? Wohin aber auch mit dem Fachwissen der Büchereimitarbeitenden, die mit viel Liebe und Engagement für all die kleinen und großen Leser*innen die Bücherei immer auf einem aktuellen Stand gehalten haben.

Also Augen auf und über die Grenzen der Kirchengemeinde geschaut und siehe da, ein Aufbruch bahnte sich an. Die Bücherei der Reutlinger Katharinengemeinde, die auch schon über ein halbes Jahrhundert alt und fester Bestandteil des Mehrgenerationenhauses (MGH) ist, öffnet die Tür und gemeinsam schreiten die beiden Büchereien nun Hand in Hand zu einem gemeinsamen Aufbruch im MGH.

Die „Bücherkiste“ muss also nicht zum Altpapier, sondern die gepackten Kisten werden im MGH ausgepackt, neu sortiert und die beiden Büchereien verschmelzen im MGH zu einer Bücherkiste mit neuem Anstrich, neuen Öffnungszeiten und neuem Personal. Die Adresse der neuen Bücherkiste ist das Mehrgenerationenhaus (MGH), Mittnachtstr. 211. Die Büchereimitarbeiterinnen laden ab dem 12. Oktober in die Bücherkiste ein, jeweils montags von 10.30 bis 12.30 Uhr, dienstags von 15 bis 17 Uhr und mittwochs von 14.30 bis 19 Uhr.

Die Eröffnung der neuen Bücherkiste findet voraussichtlich am 11. Oktober im Rahmen des MGH – Festes in der Mittnachstr. 211 statt, falls Corona nicht mal wieder dazwischenfunkt.

Die Büchereimitarbeiterinnen freuen sich schon jetzt auf zahlreiche kleine und große Leser*innen!

Text: Ursula Heller