03.03.21

Unterstützen Sie mit Ihrer Stimme!

Reutlingen. Die Orgel war schon immer die Königin der Instrumente, nun ist sie sogar „Instrument des Jahres“. Ein besonders schönes Instrument steht in der Reutlinger Marienkirche. Die große Orgel soll aber in nächster Zeit modernisiert und auch erweitert werden. Ein großes Projekt, weshalb die Neue Marienkirchengemeinde Reutlingen an einer Online-Abstimmung des evangelischen Verlags chrismon teilnimmt. Das Magazin bietet Kirchengemeinden in Deutschland eine Plattform, ihr vielfältiges Engagement und ihre Arbeit zu präsentieren, und belohnt besonders gelungene Projekte mit einem Preisgeld.

Die 1988 im französisch-symphonischen Stil erbaute Orgel wird gründlich saniert. Dazu gehören nicht nur Restaurierung, Reinigung und Erneuerung von Elektrik und Elektronik etc., sondern vor allem die Erweiterung der Orgel um ein ganzes Werk, um ihre Klangvielfalt noch zu steigern. Die Maßnahmen sollen von der Bonner Orgelbaufirma Klais durchgeführt werden.

In enger Zusammenarbeit mit einem engagierten Fundraising-Team haben neben der Konzeption der Orgel-Homepage www.marienorgel-reutlingen.de schon einige Aktionen stattgefunden, z.B. eine „Organistenversteigerung“, Orgelkonzerte, Stummfilm-Improvisationen und Orgelführungen. Weitere Präsenzveranstaltungen sind nun aufgrund der aktuellen Pandemie-Lage nicht durchführbar.

Virtuelle 3-D-Führung durch die Orgel
"Wir lassen uns aber von dieser Situation nicht entmutigen und möchten gerne allen orgelinteressierten Menschen die Möglichkeit bieten, auf digitalem Weg einen Blick in das Innenleben der Orgel zu werfen.", sagt Marienkirchenpfarrerin Sabine Großhennig. So kam es zur Idee einer virutellen 3-D-Orgelführung. Damit nimmt die Gemeinde am chrismon Gemeinde 2021 Online-Wettbewerb teil. Das Preisgeld wird in die Deckung der Kosten von etwa 2.500 Euro fließen.

Die Pfarrerin ist sich sicher, "dass dieser virtuelle Gang durch das Instrument nicht nur bei Mitgliedern der örtlichen Kirchengemeinde, sondern auch bei allen Orgelfreunden und -kennern Begeisterung wecken wird."

Bei der Publikumswahl zählt jede Stimme!
Dieses besondere Vorhaben ist auf Unterstützung angewiesen. Vom 2. bis zum 23. März 2021 kann online abgestimmt werden, welche zwölf Gemeinden ins Finale einziehen. In dieser Zeit kann jede und jeder täglich für die Neue Marienkirchengemeinde eine oder mehrere Stimmen abgeben. Die Abstimmung ist kostenlos und erfordert keine Angabe persönlicher Daten. Im Finale – vom 23. bis zum 25. März 2021 – kann nur noch einmal pro E-Mail-Adresse abstimmt werden.
Am 26. März  werden die Stimmen zum letzten Mal kontrolliert und die zehn Publikumspreisträger bekannt gegeben, die insgesamt 8.000 Euro erhalten.

https://chrismongemeinde.evangelisch.de/projekte/6028256c3ba4810e6788695c

 

Text: Pressemeldung Neue Marienkirchengemeinde